Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Rhede

Mehr Geld für die Radschnellwege

Rheder Verwaltung freut sich über ein „positives Signal“

Donnerstag, 19. März 2020 - 15:58 Uhr

von Carola Korff

Rhede - Die Landesregierung erhöht die Haushaltsmittel für den Bau von Radschnellwegen. Ab 2021 sollen landesweit jedes Jahr 11 statt wie bisher 9,25 Millionen Euro dafür zur Verfügung stehen. Das hat Landesverkehrsminister Hendrik Wüst in der jüngsten Sitzung des Landesverkehrsausschusses in dieser Woche gesagt. „Sehr positiv“, findet das Rhedes Beigeordneter Hubert Wewering.

© Roland Weihrauch/dpa

Noch endet der Radschnellweg Ruhr direkt hinter dem letzten Universitätsgebäude in Mühlheim. Bald soll es bis Hamm weitergehen. Das Land will den Bau der Radschnellwege mit mehr Geld voranbringen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden