Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Rhede

Rembert Lücke geht nach 48 Jahren im Rheder Rathaus in den Ruhestand

Er war im Ordnungsamt und später im Fachbereich Bau und Ordnung tätig

Donnerstag, 30. Januar 2020 - 15:34 Uhr

von Carola Korff

Rhede - An die Zusage der Stadt für eine Ausbildungsstelle im Rathaus kann Rembert Lücke sich noch gut erinnern. Als er das Schreiben 1971 bekam, sei das „eine große Freude“ gewesen, sagt der 65-Jährige heute. Er habe es als Privileg verstanden, bei der Verwaltung anfangen zu können. Und diese Freude, sagt Lücke, „die ist immer noch in mir“.

© Carola Korff

Die Kollegen haben für Rembert Lückes letzten Arbeitstag den Flur dekoriert – mit alten Fotos, Lückes Sprüchen und Rheder Luftballons.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden