Rhede

Rheder DJK-Platz: Erste Knochenfunde in den 50er-Jahren

Sie stammten wohl von einem alten Friedhof

Montag, 30. Mai 2022 - 14:18 Uhr

von Carola Korff

Rhede - Nach den Berichten über die Entdeckung eines Massengrabes auf dem DJK-Platz hat sich bei Bernhard Beckmann der 73-jährige Heinz Decressin gemeldet. Er habe an der Stelle bereits Mitte der 1950er-Jahre menschliche Knochen gefunden, berichtet der Bocholter, der an der Neustraße aufgewachsen ist.

© Carola Korff

Rund um die abgesperrte Fundstelle laufen die Erschließungsarbeiten für das Baugebiet.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden