Rhede

Rheder DRK will nachhaltig investieren

Weniger Spenden durch Corona-Pandemie, aber Mehreinnahmen durch Tests

Freitag, 13. Mai 2022 - 17:31 Uhr

von Sabrina Ouazane

Rhede - Turbulente Jahre liegen hinter dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) – so viel wurde auf der Jahreshauptversammlung im DRK-Zentrum klar, die vom ersten Vorsitzenden Helmut Ebbert geleitet wurde.

© Sabrina Ouazane

Der erste Vorsitzende Helmut Ebbert (4. v. re.) ließ sich nicht wieder wählen. Dem Vorstand des DRK gehören weiterhin an: Brigitte Rensing (Blutspende-AG, v. li.), Karin Schmitz (Kindergärten), Hans-Jürgen Tekampe (Blutspende-AG), Wilhelm Tepasse (Schatzmeister), Gabi Mnilk (Rheder Laden), Kerstin Meyer (kommissarische JRK-Leitung), Tommy Nowitzky (Rotkreuzgemeinschaft) und Gregor Schulte (zweiter Vorsitzender).

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden