Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Rhede

Rheder Obdachlosenunterkunft soll Mehrfamilienhäusern weichen

16 bis 20 Wohnungen an der Eichendorffstraße geplant

Freitag, 2. Februar 2018 - 15:38 Uhr

von Eva Dahlmann

Rhede - Die 54 Jahre alte Obdachlosenunterkunft an der Eichendorffstraße soll abgerissen und durch zwei Mehrfamilienhäuser ersetzt werden. Bauherr soll die Wohnbau Westmünsterland werden. 16 bis 20 Mietwohnungen sollen dort entstehen, von denen 50 Prozent mit öffentlichen Mitteln finanziert werden und daher für Menschen mit Wohnberechtigungsschein zur Verfügung stehen sollen.

Foto: Eva Dahlmann

Die Obdachlosenunterkunft an der Eichendorffstraße soll abgerissen werden.

Die Pläne der Stadt und der Wohnbau Westmünsterland, die Thema im Bauausschuss kommenden Mittwoch sein werden, erläuterten Rhedes Beigeordneter Hubert Wewering und Uwe Schramm, Vorstandsvorsitzender der Wohnbau in einem Pressegespräch.Wewering hatte noch mal im Archiv der Stadtverwaltung nachgescha...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige