Rhede

Rheder Opfer beklagt „gnadenloses Wegschauen“ der Bischöfe

Martin Schmitz wirkt an Studie der Uni Münster zu sexuellem Missbrauch in der Kirche mit

Donnerstag, 3. Dezember 2020 - 15:23 Uhr

von Carola Korff

Rhede - Bei der von Martin Schmitz gegründeten Selbsthilfegruppe zum sexuellen Missbrauch in der Kirche melden sich nach seinen Worten noch immer „von überallher Leute“.

© sh

Der Rheder Martin Schmitz hat den Fall Heinz Pottbäcker öffentlich gemacht und später eine Selbsthilfegruppe gegründet. Jetzt ist er im Beirat zur Studie der Uni Münster. Er will helfen, die Gewalttaten aufzuarbeiten.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden