Rhede

Rheder betreibt eigene Profi-Wetterstation

IT-Ingenieur Jan Tervooren ermittelt Daten wie vom Deutschen Wetterdienst vorgeschrieben

Freitag, 7. August 2020 - 17:48 Uhr

von Carola Korff

Rhede - Maximal 35,2 Grad waren es am Freitag in Rhede – der Temperaturrekord von 38,9 Grad am 2. August 2013, um 17.20 Uhr, ist damit nicht geknackt. Die Luftfeuchtigkeit betrug am Freitagmittag 33 Prozent, der Wind blies maximal mit 13 Stundenkilometern. Solche Zahlen sind für jedermann jederzeit abrufbar auf der Internetseite der Wetterstation Rhede.

Jan Tervooren und seine Wetterstation

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden