Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Rhede

Sanierung des Rheder Gudulaklosters rückt in „erreichbare Nähe“

Sozialausschuss beschließt Unterstützung für die Caritas, die Hauptmieter in dem Gebäude werden soll

Donnerstag, 14. September 2017 - 17:42 Uhr

von Sabine Hecker

Rhede - Der Beschluss fiel einstimmig. Die Stadt Rhede fördert das Quartiersmanagement im ehemaligen Gudulakloster und den Umzug der Kontakt- und Anlaufstelle dorthin. Vorausgesetzt natürlich, es klappt mit den Sanierungsplänen für das Kloster. Die Entscheidung im Sozialausschuss ist ein „wichtiger Baustein, damit das Projekt umgesetzt werden kann“, sagte der Beigeordnete Hubert Wewering im Ausschuss.

Foto: sh

Das Gudulakloster, so der Plan, soll kernsaniert und dann an den Caritasverband vermietet werden. Fotos: Sabine Hecker

Bereits vergangene Woche hatte der Bauausschuss ebenfalls einstimmig die nötigen planungsrechtlichen Änderungen für das Gelände des Klausenhofes auf den Weg gebracht. „Die Umsetzung ist jetzt in erreichbarer Nähe“, sagte Klausenhofdirektor Rüdiger Paus-Burkard jetzt auf Anfrage. Die Akademie Klause...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige