Rhede

Seelisch kranke Rhederin kämpft gegen den Corona-Blues

Mechthild Jungkamp geht Laufen, um den Kopf freizubekommen

Freitag, 15. Januar 2021 - 16:30 Uhr

von Daniela Hartmann

Rhede - Die Corona-Pandemie schlägt vielen aus Gemüt. Der Lockdown und die damit verbundene Kontaktbeschränkung, aber auch Zukunftsängste setzen den Menschen zu. Wenn dann noch eine psychische Erkrankung dazukommt, ist die Situation noch einmal schwieriger. Das weiß auch Mechthild Jungkamp aus Rhede. „Ich bin inzwischen sehr stabil“, sagt die 65-jährige Rhederin. Trotzdem fordert die Corona-Krise auch ihr einiges ab.

© Daniela Hartmann

Mechthild Jungkamp liest morgens immer das BBV.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden