Rhede

So sieht es im sanierten Rheder Gudulakloster aus

Die Caritas hat sich mit ihren verschiedenen Diensten gut eingelebt

Mittwoch, 28. Dezember 2022 - 11:30 Uhr

von Carola Korff

Rhede - Jahrzehntelang hat das Gudulakloster eher ein Schattendasein geführt – nach der Sanierung füllt es sich jetzt mit Leben: In der Kontakt- und Anlaufstelle der Caritas gehen die Besucher ein und aus, die Klienten des ambulant betreuten Wohnens sind eingezogen und die roten Wagen des Sozialdienstes parken vor der Tür.

© Sven Betz

Die Küche ist das Herzstück der neuen intensiv ambulanten Wohngruppe, die Kira Hallwaß betreut.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden