Rhede

Trockenheit setzt in Rhede vor allem Buchen zu

Wegen anhaltender Dürre müssen mehrere alte Bäume im Stadtgebiet gefällt werden

Sonntag, 20. September 2020 - 16:35 Uhr

von Carola Korff

Rhede - Den dritten Sommer hintereinander fällt zu wenig Regen – die Folgen sind vielen Rheder Bäumen inzwischen deutlich anzusehen. Vor allem Buchen leiden unter der Trockenheit.

© Carola Korff

Diese 180 Jahre alte Buche an der Tenkingallee (links hinter dem grünen Schild) wird demnächst gefällt. Sie hat die Trockenheit der vergangenen Jahre nicht vertragen. Viele Blätter hängen noch vertrocknet an den Ästen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden