Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Rhede

Vardingholterin näht Masken für den guten Zweck

Maria Spandern hat 3100 Euro für den Verein Projekt 30 eingenommen

Sonntag, 5. Juli 2020 - 12:25 Uhr

von Sabine Hecker

Rhede/Vardingholt - Die Nähmaschine stand kaum still. Maria Spandern nähte Masken, was das Zeug hielt. Rund 1300 Exemplare kamen dabei zusammen. Den Mund-Nase-Schutz bot die Vardingholterin an einem kleinen Selbstbedienungsstand auf ihrem Hof an und stellte eine Spendendose auf. Die füllte sich ein ums andere Mal, täglich lieferte Maria Spandern Masken-Nachschub. Am Ende kamen so 3100 Euro zusammen.

© Sabine Hecker

Maria Spandern übergibt den symbolischen Scheck an André Pennekamp (Mitte) und Peter Ruenhorst (rechts daneben). Mit dabei sind Steffi Hellmann (von links), Verena Spandern mit ihren Töchtern Helene und Frieda sowie Yvonne und David Klein-Heßling (von rechts) mit Sohn Bernhard sowie Christiane Schulte. Den Strohmann haben die Vardingholter eigens fürs Projekt 30 gebaut und mit Maske und Uniform bekleidet.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden