Rhede

Viele Lacher beim neuen Stück des Bühnenspielvereins Rhede

Premiere von „Gerlinde geht nich“

Montag, 5. November 2018 - 17:51 Uhr

von Gudrun Schröck

Rhede - „Völle Pläsier“ hatten die Besucher bei der Premiere der Komödie „Gerlinde geht nich“ im Kultursaal Rheder Ei. Mit dem Schwank in zwei Akten von Regine Wroblewski hat der Bühnenspielverein Rhede ein Stück aufgeführt, das die Zuschauer immer wieder zum Lachen brachte. Das lag auch daran, dass die Laienspieler die köstlichen Pointen in Rheder Platt noch spaßiger machten.

Die verstorbene Gerlinde (Rita Telaar, links) verfolgt das Gespräch ihres Gatten Kalle (Ludger van der Linde) mit Heti Muhsmann (Stefanie Kampen) und Lotta Engelmann (Britta Cernaski).

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden