Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Zeitung in der Schule

Spaß steht bei der Messdienergemeinschaft St. Josef an erster Stelle

Viele Aktionen der Messdiener

Dienstag, 20. März 2018 - 16:32 Uhr

von Theresa Epmann

Bocholt - Viele Kinder entscheiden sich nach ihrer Erstkommunion dazu, Messdiener zu werden. Oft denken sie, dass die Messdienerarbeit auf das Messedienen beschränkt ist. Doch Gruppen wie die Messdienergemeinschaft St. Josef bieten noch mehr.

Foto: privat

Viele Kinder entscheiden sich nach ihrer Erstkommunion dazu, Messdiener zu werden. Oft denken sie, dass die Messdienerarbeit auf das Messedienen beschränkt ist. Doch das ist anders: Es gibt zweimal pro Jahr Messdienertage, welche mit einer Übernachtung sind. Außerdem gibt es noch einen oder zwei Messdienertage, welche ohne Übernachtung sind. Die Teilnahme an den Messdienertagen ist freiwillig. Kein Messdiener ist dazu verpflichtet zu den oft spaßigen Messdienertagen zu kommen. Bei jedem Messdienertag gibt es einen Gottesdienst, welcher von den Teilnehmern besucht wird. Organisiert werden die Messdienertage von der Leiterrunde der Messdiener. In der Leiterrunde sind Messdiener im Alter von 16- 30 Jahren.

Anzeige

Einmal im Monat treffen sie sich, um die Messdienertage oder andere Aktionen vorzubereiten. Die Leiterrunde lässt sich immer Ideen einfallen, woran alle Spaß haben, was jedoch etwas kompliziert ist, da es große Altersunterschiede gibt. Die Messdiener sind, wenn sie anfangen 9 Jahre alt. Die ältesten Messdiener, welche noch keine Leiter sind, sind 14 oder 15 Jahre alt. Messdienertage gibt es seit dem Jahr 2005. Der eine Messdienertag mit einer Übernachtung findet im Sommer statt. Der zweite dann im November, dort werden dann auch neue Messdiener eingeführt und so sind sie offiziell in der Messdienergemeinschaft St. Josef. Meistens wird der Einführungsgottedienst von den „Himmelstürmern“ vorbereitet. Die „Himmelstürmer“ sind eine Gruppe von Jugendlichen im Alter von 12-18 Jahren, welche ebenfalls Messdiener der Messdienergemeinschaft St. Josef sind. Sie bereiten auch andere Gottesdienste vor, wie z.B. dieses Jahr die Osternacht in der St. Josef Kirche.

Katharina Epmann, die seit sieben Jahren mit dabei ist, erzählte: „ Bei den Messdienertagen kommt ein gutes Gemeinschaftsgefühl auf.“ Gleicher Meinung sind auch Marleen Hegering und Simon Groß-Bölting. Marleen Hegering fügte noch hinzu: „ Die Messdienergemeinschaft ist wie eine Familie!“ Bei jedem Messdienertag sind alle eingebunden und oft geben die Messdiener ein positives Feedback. Die ca. 95 ehrenamtlichen Ministranten kommen größtenteils immer wieder zu diesen Aktionen, welche Spaß und Motivation zum Messedienen bringen.

Im Sommer 2016 wurde im Rahmen eines Messdienertages eine Fahrrad-Rally durch Bocholt veranstaltet. Außerdem findet jedes Jahr Ende Februar oder Anfang bis Mitte März das sogenannte „Osterkerzenbasteln“ statt. Dort treffen sich die Messdiener und basteln mit Wachsplatten und Schablonen viele kleine Osterkerzen, welche dann für einen kleinen Preis an die Gemeindemitglieder verkauft werden. Meistens wird einmal im Jahr eine Filmnacht gemacht, wo die Kinder und Jugendlichen Filme mitbringen dürfen, welche dann angeschaut werden.

Außer den Messdienertagen treffen sich die Messdiener in kleinen Gruppen, welche vom Alter passend sind, ca. einmal wöchentlich im Kirchturm, in welchem die Messdiener einen eigenen Raum haben. Dort haben sie immer viel Spaß zusammen. Die kleinen Gruppen gehen auch mal zusammen über die Bocholter Kirmes oder über den Weihnachtsmarkt. Im Sommer gehen sie auch oft zusammen Eis essen. Dies bereitet immer sehr viel Spaß und die Jugendlichen können somit auch ihre Freunde wiedersehen, welche sie nicht so oft sehen, weil sie nach der Grundschule auf unterschiedlichen Schulen gegangen sind.

Anmerkung: Dieser Artikel ist im Rahmen des Projekts „Zeitung in der Schule“ an der Albert-Schweitzer-Rralschule entstanden. Die Artikel wurden von den teilnehmenden Schülern selber recherchiert und geschrieben.

Ihr Kommentar zum Thema

Spaß steht bei der Messdienergemeinschaft St. Josef an erster Stelle

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige