Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
BBV-Perspektive

SV Werth sieht sich als „Verfolger der Favoriten“

B-Kreisligist muss künftig auf einige Leistungsträger verzichten

Mittwoch, 9. August 2017 - 17:01 Uhr

von Peter Holtschlag

Isselburg-Werth - Bescheiden geht Hans-Georg Trinker mit dem SV Werth in die neue Saison in der Fußball-Kreisliga B. Dafür hat der Trainer seine Gründe. Dem Vorjahresdritten stehen wichtige Spieler nicht mehr oder nur noch eingeschränkt zur Verfügung. Der traditionell kleine Kader konnte nicht entscheidend verbreitert werden

Foto: Peter Holtschlag

Hendrik Kluge (vorne) und Jeron Storm wechseln aus der Jugend der DJK SF 97/30 Lowick zum SV Werth.

Darüber will sich Trinker aber nicht beklagen: „Die Jungs, die trainieren und spielen können, geben alles.“ Tatsächlich trifft es die Werther in dieser Spielzeit personell ziemlich hart. In Lars Hübers (Laufbahn beendet) und Adnon Berdynaj (DJK Wattenscheid) stehen zwei Leistungsträger nicht mehr z...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige