Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
BBV-Perspektive

Westfalia Anholt mag es offensiv

Der Fußball-A-Kreisligist möchte wieder auf sich aufmerksam machen

Freitag, 4. August 2017 - 15:55 Uhr

von Peter Holtschlag

Isselburg-Anholt - Wenn der SC Westfalia Anholt die Ergebnisse der Aufstiegssaison wiederholen kann, wäre Trainer Thomas Driever sehr zufrieden. „Das Potenzial für eine Platzierung zwischen fünf und zehn ist definitiv da“, sagt er. Den Vorjahressiebten der Fußball-Kreisliga A zeichnet eine gute Mischung aus jungen und alten Spielern aus.

Foto: Peter Holtschlag

Sieben neue Akteure für den SC Westfalia Anholt (von links): Til Spiegelhoff, Oliver Paus, Nick Schirrmacher, Pierre Hack, Jesse Pastoors, Bastian Venhofen und Roman Hakvoort.

Bocholt-Suderwick - 2016 Vierter, 2017 Zweiter: Der GSV Viktoria Suderwick will sich im oberen Tabellendrittel weiter etablieren und möglichst lange um den Aufstieg mitspielen. Der Fußball-B-Kreisligist geht mit neuem Trainer, sieben neuen Spielern und einer offensiveren Ausrichtung in die Saison 2017/2018.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden