Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Lokaler Sport

Bauhaus wird beim Münsterland-Giro starker Zweiter

Bocholter Profi muss sich nur Sam Benett beugen / Zielfoto muss entscheiden

Mittwoch, 4. Oktober 2017 - 16:22 Uhr

von Alexander Heflik

Bocholt/Münster - Anfang August bot Phil Bauhaus Weltmeister Peter Sagan die Stirn. Im Finale der ersten Etappe der Binck-Banck-Tour mit Ziel in Venray unterlag der Sprinter von Team Sunweb denkbar knapp nach 179 Kilometern, erst das Zielfoto entschied. Beim 12. Sparkassen-Münsterland-Giro war die Sache noch spannender. Es dauerte geschlagene 15 Minuten, ehe sich die vielköpfige Jury entschieden hatte: Sieger Sam Bennett, Zweiter Phil Bauhaus, Dritter Andre Greipel.

Foto: Bora Hansgrohe/Stiehl Photograph

Der Bocholter Phil Bauhaus (vorne links) wird in Münster nur hauchdünn vom Iren Sam Bennett (daneben) bezwungen. André Greipel (vorne Dritter von links) holt sich denkbar knapp Rang drei vor Marcel Kittel (rechts), der bei der Tour de France in diesem Jahr fünf Etappensiege eingefahren hat.

Der Bocholter trumpfte in einem hochkarätigen Feld auf. „Ein bisschen fühlt sich das wie eine Niederlage an“, sagte Bauhaus nach der Siegerehrung, das Sieger-Gen der Sprinter ist auch seines. Ab Platz zwei sprechen diese Berufsfahrer von Niederlagen. Er kreidete sich selbst zwei Fehler an, zu lange...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige