Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

1. FC Bocholt reist zum VfB Hilden

Fußball-Oberligist will nächsten Konkurrenten auf Distanz hallten

Freitag, 9. März 2018 - 18:15 Uhr

von Björn Brinkmann

Bocholt - Der 1. FC Bocholt ist in diesem Jahr in der Fußball-Oberliga noch ungeschlagen. Sieben Punkte holte die Mannschaft von Trainer Manuel Jara aus drei Spielen und setzte sich damit erst einmal von den Abstiegsplätzen ab. Am Sonntag besteht die Möglichkeit, einen weiteren direkten Konkurrenten auf Distanz zu halten, wenn der 1. FC Bocholt beim VfB Hilden gastiert.

Foto: Björn Brinkmann

Ismail Öztürk könnte nach der Rückkehr von Christian Gurny wieder offensiver als gegen TuRU Düsseldorf auflaufen.

Hilden liegt derzeit neun Zähler hinter dem Traditionsverein vom Hünting. Im Hinspiel gelang in der Stölting-Arena ein 2:1-Erfolg. „Das war ein verdienter Sieg, aber auch eine schwere Geburt. Das wird dieses Mal sicher nicht anders sein“, sagt Jara. Immerhin hat der VfB Hilden seit vergangenem Sommer einen neuen Kunstrasenplatz, nachdem der alte eher einem Teppich glich. „Dennoch erwarte ich wie schon zuletzt beim 1:1 gegen TuRU Düsseldorf ein sehr schnelles und sehr hektisches Spiel“, so Jara.

Der VfB Hilden operiere sehr viel mit langen Bällen, die von Kapitän Stefan Schaumburg gut behauptet und weitergeleitet werden. Genau diese Spielweise hat dem 1. FC Bocholt in dieser Saison schon das eine oder andere Mal Probleme bereitet. Auch das Gegentor gegen die TuRU resultierte nach einem langen Ball durch die Mitte. Jara fordert daher, die gegnerischen Verteidiger schneller anzulaufen als in der Anfangsphase gegen Düsseldorf. „Wir müssen sehen, dass wir ihnen keine Zeit gewähren, um ins Rollen zu kommen.“ Bei den Standardsituationen gelte es außerdem, auf den ehemaligen Profi Sascha Dum aufzupassen.

Zuversicht gibt dem Coach, dass ihm in der Offensive wohl wieder mehr Alternativen zur Verfügung stehen werden. So kehrt Philipp Meißner zurück, aber auch Christian Gurny, wodurch Ismail Öztürk wieder weiter in den Angriff vorrücken kann. „Zuletzt gegen Düsseldorf hatten diese Alternativen in der Endphase doch etwas gefehlt“, sagte Jara. Allerdings droht nun André Bugla auszufallen, dessen Knie etwas instabil wirkt.

Während der 1. FC Bocholt am vergangenen Sonntag spielen konnte, war der VfB Hilden zum Zuschauen verurteilt, weil die Partie beim 1. FC Monheim ausfiel. „Ich hoffe, dass wir vielleicht deshalb etwas besser in Tritt sind. Jeder Dreier gegen ein Team, das hinter uns steht, bringt uns wieder ein Schritt näher in Richtung Klassenerhalt“, sagte Jara.

Verzichten muss er morgen auf die Langzeitverletzten Souhail Belkassem und Mike Welter. Torjäger Philipp Goris unterzieht sich wegen seiner Leistenprobleme nun einer Ultraschalltherapie.

Ihr Kommentar zum Thema

1. FC Bocholt reist zum VfB Hilden

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha