Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Borussia Bocholt kämpft um Einzug in den DFB-Pokal

Finale im Niederrheinpokal der Frauen in Moers

Mittwoch, 9. Mai 2018 - 22:17 Uhr

von Björn Brinkmann

Bocholt - Für die Fußballerinnen von Borussia Bocholt und ihrem scheidenden Trainer Dennis Kallwitz stehen die letzten beiden Pflichtspiele der Saison an. Bevor es am Sonntag zum Saisonfinale in der Regionalliga um die Meisterschaft gegen Borussia Mönchengladbach II geht, steigt am Donnerstag das Finale im Niederrheinpokal. Borussia Bocholt ist ab 15 Uhr zu Gast beim Ligarivalen GSV Moers.

Foto: Klumpen Sportfoto

Für Dennis Kallwitz stehen die letzten beiden Spiele als Trainer von Borussia Bocholt an. Foto:

Für Kallwitz kann es keinen besseren Abschluss geben. Während seiner dreieinhalbjährigen Tätigkeit in Bocholt erreicht Kallwitz nach 2016 nun zum zweiten Mal das Endspiel im Niederrheinpokal. Vor zwei Jahren konnte sich seine Mannschaft im Finale gegen den SV Eintracht Solingen behaupten und zog somit in den DFB- Pokal ein. Insgesamt steht die Borussia zum sechsten Mal im Finale. Daraus ging sie bisher dreimal als Sieger hervor (2008, 2012 und 2016).

„Der Sieger ist für den DFB-Pokal qualifiziert. Das wollen wir natürlich erreichen. Auch, wenn ich dann nicht mehr in der Verantwortung stehe“, sagt Kallwitz vor dem finalen Vergleich mit dem GSV Moers.

„Es wird gegen Moers natürlich schwer“, sagt Kallwitz mit Blick auf die Vergleiche in den Vorjahren. Bereits 2013 standen sich beide Teams in Bocholt zum Pokalendspiel gegenüber. Damals zog der BVB mit 0:2 noch den Kürzeren. Dennoch sind die Gäste aus Bocholt in diesem Jahr leichter Favorit. Gegen den Zehnten der Regionalliga setzte sich die Borussia in der Liga mit 3:2 durch. In Moers kam es zu einem leistungsgerechten 2:2-Unentschieden.

Ihr Kommentar zum Thema

Borussia Bocholt kämpft um Einzug in den DFB-Pokal

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha