Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Perspektive: Mehr Qualität in der Breite beim VfL Rhede

Der Fußball-Landesligist will in der neuen Saison konstanter auftreten

Sonntag, 22. Juli 2018 - 18:55 Uhr

von Björn Brinkmann

Rhede - Die abgelaufene Saison in der Fußball-Landesliga glich für den VfL Rhede einer Achterbahnfahrt. Nach erfolgreichem Start mit der Tabellenführung am dritten Spieltag ging es rapide nach unten, ehe am vorletzten Spieltag dann doch der Klassenerhalt unter Dach und Fach gebracht wurde.

Foto: Christian Klumpen

Eine komplette Elf ist neu beim VfL Rhede. Es handelt sich um (von links) Frederik Arnold-Hallbauer, Florian Hahm, Florian Girnth, Tarek Staude, Sebastian Kaiser, Co-Trainer Tobias Hotka, Timo Bußkamp, Oliver Dings, Jonas Föcker, Henning Schroer und Marco Kämmler. Es fehlt Dominic Thieler.

„Es war eine aufregende Saison, eine zu aufregende, wobei uns schnell klar war, dass es eng werden kann“, sagt Trainer Sebastian Hufe. Denn besonders in der Rückrunde brachen gleich reihenweise Leistungsträger verletzt weg. Teilweise saßen auf der Ersatzbank nur noch A-Jugendliche. Damit sich solch...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige