Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Regeländerung: Ab Sommer sind vier Wechsel erlaubt

Westdeutscher Fußballverband hat zwei Änderungen beschlossen

Mittwoch, 10. April 2019 - 17:35 Uhr

von Björn Brinkmann

Bocholt - Der Westdeutsche Fußballverband (WDFV) ändert zur neuen Saison seine Spielordnung für seine drei Mitgliedsverbände Niederrhein, Mittelrhein und Westfalen. Die Trainer von der Kreisliga C bis zur Regionalliga dürfen dann auch in der Meisterschaft vier statt wie bisher üblich drei Spielerwechsel vornehmen. Dies war bisher nur bei Pokalspielen ab der Verlängerung erlaubt.

Foto: Björn Brinkmann

Gegen die Spvg. Schonnebeck hatte der 1. FC Bocholt die Feldspieler (von links) Christian Gurny, Philipp Goris, Jan-David Volmering, Maximilian Güll, Daud Gergery und Dominik Göbel auf der Bank. Nur drei wurden am Ende eingewechselt. Aber der kommenden Saison darf sich ein weiterer Akteur über eine Einsatzmöglichkeit freuen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden