Fußball

Unfall behinderte die Karriere von Leo Ricken

Bocholter war ein Garant für den DFB-Pokal-Kracher gegen Bayern München

Sonntag, 10. Januar 2021 - 13:45 Uhr

von Jürgen Wegmann

Bocholt - Leo Ricken stürmte für den 1. FC Bocholt. Auf dem Weg zum Viertelfinale 1984 gegen Bayern München vor 16.000 Fans am Hünting hatte er fünf Tore erzielt. Ein Unfall behindert die Karriere. Es folgen Trainerjahre in Bocholt und Dingden.

© BBV

Ein Karriere-Höhepunkt: Im DFB-Pokal-Viertelfinale 1984 bekommt es Leo Ricken (links) unter anderem mit Bayern-Star Søren Lerby zu tun.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden