Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Unmoralische Geldangebote: Trainer des VfL Rhede rudert zurück

Sebastian Hufe entschuldigt sich für „falsch interpretierte Aussagen“

Montag, 7. Mai 2018 - 16:23 Uhr

von Björn Brinkmann

Rhede - Sebastian Hufe, der Trainer des Landesligisten VfL Rhede, rudert zurück. Nach der 1:3-Niederlage am Sonntag beim FSV Duisburg hatte er gesagt, dass Spielern und Vorstandsverantwortlichen unmoralische Geldangebote gemacht wurden. Am Montag entschuldigte er sich beim FSV Duisburg und sagte, dass es keine Schuldzuweisung an den Verein gewesen sei.

Foto: Matthias Grütter

Sebastian Hufe, Trainer des Fußball-Landesligisten VfL Rhede, entschuldigt sich beim Kontrahenten FSV Duisburg.

Hufe hatte am Sonntag gesagt, dass im Vorfeld über Dritte 2000 Euro geboten worden waren. Während des Spiels, so Hufe am Sonntag, sei zudem einem Spieler 1000 Euro angeboten worden, wenn dieser einen Foulelfmeter verursachen würde.Zudem hatte der Coach klar sein Unverständnis über einen Foulelfmete...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige