Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

VfL Rhede mit Calvin Top (fast) top!

Der vom 1. FC Bocholt II gekommene 20-jährige Offensivspieler erzielt gleich drei Treffer

Sonntag, 11. August 2019 - 20:32 Uhr

von Jürgen Wegmann

Rhede - Was für ein Auftakt für den Fußball-Landesligisten VfL Rhede! Hoch mit 4:0 (2:0) schlug die Mannschaft von Trainer Javier Garcia Dinis beim Saisonstart die Holzheimer SG. Einen glänzenden Einstand feierte dabei Neuzugang Calvin Top, der die ersten drei Tore für seine neue Mannschaft markierte.

Foto: Klumpen Sportfoto

Calvin Top und Peter Göring (Nummer 12) bejubeln einen Treffer für den VfL Rhede, während der Holzheimer Torhüter Tobias Schriddels noch auf einen Pfiff des Schiedsrichters spekuliert. FOTO: christian klumpen

In der Schlussphase sattelte Simon Lechtenberg sogar noch einen vierten Treffer drauf. Klar ist aber auch: Der Sieg fiel zwar im Ergebnis deutlich aus, im Spielverlauf indes war der Gast aus Holzheim aber ebenbürtig.

Garcia Dinis sah das genauso. „Das Spiel an sich fühlt sich nicht wie ein 4:0 an. Der Gegner hätte mindestens ein, zwei, wenn nicht sogar noch mehr Tore verdient“, sagte der Rheder Trainer. Die Leistung seiner Mannschaft bewertete Garcia Dinis so: „Wir waren überragend im Spiel nach vorne und im Umschaltspiel. Da haben wir die richtigen Aktionen gesetzt und das Tempo war auf unserer Seite. Zudem waren wir vor dem Tor kaltschnäuziger. Nach hinten war es zwischenzeitlich aber nicht geordnet. Da haben wir uns nicht präsent genug gezeigt.“

Fotos

VfL Rhede bezwingt Holzheimer SG

Sonntag, 11. August 2019
Vorheriges Bild Bild von Nächstes Bild

© Klumpen Sportfoto

© Klumpen Sportfoto

© Klumpen Sportfoto

© Klumpen Sportfoto

© Klumpen Sportfoto

© Klumpen Sportfoto

© Klumpen Sportfoto

© Klumpen Sportfoto

© Klumpen Sportfoto

© Klumpen Sportfoto

© Klumpen Sportfoto

© Klumpen Sportfoto

© Klumpen Sportfoto

© Klumpen Sportfoto

© Klumpen Sportfoto

© Klumpen Sportfoto

© Klumpen Sportfoto

© Klumpen Sportfoto

In der Tat schwamm die Rheder Defensive vor allem Mitte der ersten Halbzeit bedenklich und kassierte aus zwei Gründen kein Gegentor: Zum einen trafen die Gäste so gut wie alles, nur eben das Tor nicht. Gleich mehrfach zischten die Bälle dabei denkbar knapp am Rheder Kasten vorbei. Und wenn das einmal nicht der Fall war, stand mit Sebastian Kaiser ein überragender Torhüter zwischen den Pfosten parat.

Doch der Reihe nach: Die Partie entwickelte sich von Fleck weg zu einer kurzweiligen und bestens unterhaltsamen Veranstaltung. So dauerte es handgestoppte 54 Sekunden, bis der Ball im Rheder Tor lag. Schiedsrichter Janne Kühsel (Oberhausen) verweigerte dem Treffer wegen Abseits allerdings die Anerkennung. Regelkonform war hingegen das Tor von Calvin Top auf Vorlage von Peter Göring nur rund 30 Sekunden später. Stefan Chcuik hatte den erfolgreichen Rheder Spielzug mit einem glänzenden Pass auf Göring eingeleitet. Top zeichnete sich auch für den zweiten Treffer verantwortlich, diesmal hatte Florian Hahm die Vorlage geleistet (35.). Dazwischen scheiterte Dennis Brune frei stehend an Kaiser (20.). Zudem war der Rheder Schlussmann sowohl beim Kopfball von Fabian Dittrich als auch bei dessen Nachschuss zur Stelle. Den zweiten Nachschuss zielte dann Marvin Meirich um haaresbreite am Tor vorbei (26.). Das waren beileibe nicht die einzigen Möglichkeiten der Gäste, die so gnadenlos aufgezeigt bekamen, dass Fußball letztlich ein Ergebnissport ist.

Und das setzte sich nach dem Seitenwechsel brutal so fort. Der für den rot-gefährdeten Florian Hahm in der Halbzeit eingewechselte Simon Lechtenberg setzte Calvin Top mit einem herrlichen Pass in Szene. Top traf zunächst den Torpfosten, und dann im Nachschuss eiskalt und routiniert doch noch ins Tor. Treffer Nummer drei war perfekt, und das gleich im ersten Spiel überhaupt in der Landesliga und zudem für seinen neuen Verein! „Das kommt für mich natürlich überraschend, und damit hatte ich auch nicht gerechnet! In erster Linie ist das natürlich eine Teamleistung“, sagte der 20-jährige Youngster unmittelbar nach dem Spiel. Garcia Dinis sagte: „Dass er so ein Debüt hinlegt, ist natürlich überragend für ihn. Aber er hat auch enorm von seinen Mitspielern profitiert, die ihn perfekt in Szene gesetzt haben.“

Mit dem dritten Treffer war die Partie gelaufen, auch wenn Holzheim in der Folgezeit nicht aufgab. Doch wie schon in Halbzeit eins, blieb auch nach dem Seitenwechsel die Chancenverwertung der Gäste eine Katastrophe.

Ihr Kommentar zum Thema

VfL Rhede mit Calvin Top (fast) top!

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha