Fußball

Zu wenig Schiedsrichter: Vereine müssen tief in die Tasche greifen

Abgabe für Fußballklubs, die zu wenig Schiedsrichter stellen

Mittwoch, 23. Januar 2019 - 18:06 Uhr

von Björn Brinkmann

Bocholt - Das Entsetzen bei den meisten Vereinen im Fußball-Kreis Rees/Bocholt war Ende der vergangenen Woche groß. Denn da veröffentlichte der Fußballverband Niederrhein (FVN) die Strafen, die Vereine zahlen müssen, die zu wenig Schiedsrichter stellen. Insgesamt sind 35 Vereine des Kreises betroffen, die fast 20.000 Euro an Ausgleichsabgaben zahlen müssen.

© Christian Klumpen

Schiedsrichter gesucht: Die Klubs haben Probleme, Freiwillige für dieses nicht immer leichte Amt zu finden. Bearbeitung: Kirsten Schmitz

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden