Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Lokaler Sport

Klaudia Kaczmarek fehlen nur zwei Zentimeter zu Bronze

Dreispringerin vom LAZ Rhede mit Rang vier bei der Hallen-DM zufrieden

Montag, 19. Februar 2018 - 17:01 Uhr

von Matthias Grütter

Rhede/Dortmund - Nur um sage und schreibe zwei Zentimeter hat Klaudia Kaczmarek bei den deutschen Hallen-Meisterschaften die Bronzemedaille verpasst. Die Leichtathletin des LAZ Rhede schaffte im Dreisprung 13,17 Meter. Birte Damerius vom TSV Rudow, eine gute Freundin von Kaczmarek, schnappte sich mit 13,19Metern Rang drei.

Foto: Birke

LAZ-Trainer Jürgen Palm und Klaudia Kaczmarek sind mit dem Abschneiden bei der Hallen-DM durchaus zufrieden. Fotos: Birkenstock

Im Dreispung siegte völlig überzeugend Neele Eckhardt (LG Göttingen; 14,13) vor Jessie Maduka (ART Düsseldorf; 13,81). „Es ist keine Enttäuschung, dass Klaudia um zwei Zentimeter Bronze verpasst hat. Es war eher überraschend, dass sie überhaupt am Start war“, stellte LAZ-Stützpunktleiter Jürgen Pal...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige