Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Lokaler Sport

Sportler des SC Budokan Bocholt fahren zur ersten WM im G-Judo

Medaillenchancen bei Premiere / Weltmeisterschaft in Köln

Dienstag, 17. Oktober 2017 - 15:33 Uhr

von Jürgen Wegmann

Bocholt - Sport fördert das Selbstbewusstsein und die Integration. Das ist sicherlich nichts Neues. Wie so etwas aber in der Praxis ausschaut, ist derzeit beim SC Budokan Bocholt zu sehen und zu erleben. Denn dort bereiten sich die vier Bocholter Judokas Andrea Kuhne, Christoph Vriesen, Patrick Barendonk und Tom Doering auf die erste Weltmeisterschaft im G-Judo vor.

Foto: Jürgen Wegmann

Zuversichtlich blickt Medaillenkandidatin Andrea Kuhne in Richtung G-Judo-WM. Ihren Partner im Training hat sie schon in den Haltegriff genommen.

G-Judo ist eine Form des Judosportes für geistig behinderte und gehandicapte Sportler. Die Weltmeisterschaft findet vom 19. bis 22. Oktober in Köln statt. Zur WM-Premiere werden rund 400 Judokas aus 18 Nationen zusammen mit 500 Trainern und Betreuern und weiteren 2000 Familienmitgliedern erwartet. ...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige