Alle Artikel zum Thema: 2. Bundesliga

2. Bundesliga

Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf muss auf unbestimmte Zeit auf Matthias Zimmermann verzichten. Der Rechtsverteidiger erlitt am Freitagabend bei der 1:4-Niederlage beim SC Paderborn einen Faserriss in der Gesäßmuskulatur. Der Routinier musste bereits in der 26. Minute ausgewechselt werden. Dies teilte der Club nach weiteren Untersuchungen am Samstag mit. Der 30-Jährige falle bis auf Weiteres aus.

Der HSV-Profi Mario Vuskovic beteuert vor dem DFB-Sportgericht seine Unschuld. Er ist positiv auf das Blutdopingmittel Epo getestet worden. Offen ist, ob nächste Woche ein Urteil gesprochen wird.

Der SC Paderborn 07 hat sich von Mittelfeldspieler Kelvin Ofori getrennt. Wie der Fußball-Zweitligist am Freitag mitteilte, wurde der Vertrag mit dem 21 Jahre alten Ghanaer einvernehmlich aufgelöst. Nach bisher fünf Kurzeinsätzen in der laufenden Saison spielt Ofori mit sofortiger Wirkung für den slowakischen Club Spartak Trnava. Er war im Sommer 2021 von Fortuna Düsseldorf zu den Ostwestfalen gewechselt.

Der Ausfall des gesperrten Torjägers Dawid Kownacki vor dem Verfolgerduell der 2. Liga beim SC Paderborn bereitet Fortuna Düsseldorfs Trainer Daniel Thioune keine Kopfschmerzen. Erster Option für den mit acht Treffern besten Torschützen der Düsseldorfer ist Rouwen Hennings. „Rouwen hat dazu beigetragen, dass wir das Spiel gegen Magdeburg gewonnen haben. Er ist topfit, es wäre keine Überraschung, wenn er auf dem Platz steht“, erklärte Fortunas Chefcoach vor der Partie am Freitagabend in Paderborn (18.30 Uhr/Sky).

Die tags zuvor verpflichteten Gil Dias und Genki Haraguchi stehen im Achtelfinale des DFB-Pokals schon im Kader des Bundesligisten VfB Stuttgart, aber noch nicht in der Startelf. Beide Mittelfeldspieler sitzen im Spiel beim Zweitligisten SC Paderborn auf der Bank. Gegenüber dem 1:2 am Freitag im Liga-Spiel bei RB Leipzig nahm Trainer Bruno Labbadia drei Wechsel vor: Innenverteidiger Konstantinos Mavropanos und Torjäger Serhou Guirassy kehren nach auskurierten Verletzungen zurück für Pascal Stenzel und Luca Pfeiffer. Zudem ersetzt Juan José Perea bei seinem Startelf-Debüt für den VfB wie schon zur Pause in Leipzig Thomas Kastanaras.

Der Fußball-Zweitligist SC Paderborn und Mittelfeldspieler Marcel Mehlem gehen vorerst getrennte Wege. Der 27-Jährige wird bis zum Saisonende an Ligakonkurrent SV Sandhausen verliehen, wie der Club am Dienstag mitteilte. In Paderborn läuft Mehlems Vertrag noch bis 2024. Zuletzt kam der Mittelfeldspieler, der seit 2021 insgesamt 35-Ligaspiele absolvierte, nur noch zu Kurzeinsätzen. „Marcel kam mit dem Wunsch auf uns zu, durch eine Leihe mehr Spielpraxis sammeln zu können. Wir haben intensiv darüber gesprochen und sind davon überzeugt, dass die Leihe nach Sandhausen für alle Beteiligten aktuell die beste Lösung ist“, sagte Paderborns Geschäftsführer Sport Benjamin Weber.

Vier Jahre arbeitete Steffen Baumgart erfolgreich in Paderborn. 2019 führte er die Ostwestfalen zum zweiten Mal in die Bundesliga. Er glaubt, dass im Sommer ein dritter Aufstieg möglich ist.

Paderborns Chelsea-Neuzugang Bashir Humphreys steht im DFB-Pokalspiel des Fußball-Zweitligisten gegen den VfB Stuttgart erstmals im Kader seines neuen Clubs. „So einen fantastischen Jungen habe ich selten erlebt. Er ist eine absolute Frohnatur und sehr kommunikativ“, lobte SCP-Trainer Lukas Kwasniok den Innenverteidiger am Montag. Kwasniok kündigte an, dass er bei seiner Aufstellung im Vergleich zum 1:0-Sieg seines Teams beim Karlsruher SC am vergangenen Freitag rotieren werde.

Dem SV Sandhausen ist im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga ein wichtiger Auswärtssieg gelungen. Die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz gewann zum Rückrunden-Auftakt das Keller-Duell beim Mitkonkurrenten Arminia Bielefeld überraschend mit 2:1 (2:1). Sandhausen ist nach dem zweiten Auswärtssieg der Saison nicht mehr Schlusslicht der Liga, sondern kletterte bis auf Tabellenplatz zwölf. Allerdings sind es nur zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Auf dem standen vor dem Spieltag noch die Bielefelder, die aber nach der elften Niederlage nun Tabellenvorletzter sind.

Arminia Bielefeld hat den Vertrag mit Torhüter Martin Fraisl verlängert. Dies gab der Verein am Sonntagmittag, kurz vor dem Anpfiff der Partie gegen den SV Sandhausen, bekannt. Zu der genauen Laufzeit des Vertrages äußerte sich der Fußball-Zweitligist nicht. Der Österreicher war erst Ende August vom Bundesligisten FC Schalke 04 nach Bielefeld in die 2. Liga gewechselt und bestritt bislang 13 Zweitligaspiele für die Arminia. „Er ist mit seinem Können, seiner Persönlichkeit und Ausstrahlung ein Fixpunkt in unserer Mannschaft, mit großem Wert auf und außerhalb des Platzes““, sagte Sport-Geschäftsführer Samir Arabi.

In der 2. Bundesliga setzen sich die Favoriten durch. Heidenheim entscheidet seine Partie erst spät, Kaiserslautern dreht das Topspiel. Der Spitzenreiter profitiert von einem Platzverweis.

Dank eines späten Treffers von Robert Leipertz hat der SC Paderborn seine Negativserie in der 2. Fußball-Bundesliga beendet. Die Ostwestfalen gewannen am Freitag glücklich beim abstiegsbedrohten Karlsruher SC mit 1:0 (0:0) und rückten mit 29 Punkten zunächst auf Rang vier vor. Leipertz (90.+2) traf mit einem Schuss ins lange Eck zum für die Paderborner (90.+2), die damit eine Serie von vier Niederlagen nacheinander beendeten und mit Zuversicht dem DFB-Pokal-Achtelfinale am Dienstag gegen Bundesligist VfB Stuttgart entgegensehen können.

Nach einem Wechselbad der Gefühle hat Fortuna Düsseldorf bei der geplanten Aufholjagd um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga einen wichtigen Sieg errungen. Gegen den Tabellenvorletzten 1. FC Magdeburg kam die Fortuna einen Tag nach der Vertragsverlängerung von Trainer Daniel Thioune bis 2025 zu einem verdienten, aber mühevollen 3:2 (2:1).

Der SC Paderborn hat Bashir Humphreys vom FC Chelsea verpflichtet. Der 19 Jahre alte Innenverteidiger, der überwiegend im Nachwuchsteam der Engländer zum Einsatz kam, hat beim Fußball-Zweitligisten einen Leihvertrag erhalten.

Nach einer Roten Karte musste Sportchef Samir Arabi die beiden letzten Hinrunden-Spiele von Arminia Bielefeld auf der Tribüne verfolgen - und das will er freiwillig auch künftig tun. „Um ehrlich zu sein, wollte ich schon viel länger die Bank verlassen. Aber der passende Zeitpunkt hatte sich nicht ergeben. Jetzt nach der langen Winterpause spricht viel dafür, die Bank dauerhaft zu verlassen“, sagte Arabi im Interview mit dem „Westfalen-Blatt“.

In der Jugend war Klaus Allofs das Idol von Daniel Thioune. Inzwischen ist Thioune Trainer in Düsseldorf, Allofs sein Chef. Am Donnerstag verkündeten beide Thiounes Vertragsverlängerung.

Der SC Paderborn verfolgt vor dem Rückrundenstart in der 2. Fußball-Bundesliga ehrgeizige Ziele. „Der Verein will vorwärtskommen, das Fundament etwas breiter machen. Damit wir im Falle eines positiven Unfalls in der Lage sind, diesen Unfall länger genießen zu können“, sagte Trainer Lukas Kwasniok am Donnerstag und ergänzte lachend: „Unfall ist natürlich genau das falsche Wort.“

Für den Hamburger SV zählt nur der Aufstieg. Fünf Zweitliga-Jahre sind genug. Dass dies kein Selbstläufer ist, zeigt die Hinrunde. Vor der Rückrunde hat der HSV noch einige Konkurrenten zu fürchten.

Der DFB kann künftig nicht mehr Schiedsrichter aufgrund ihres Alters von der Schiedsrichter-Liste streichen. Ein Gerichtsurteil gibt dem Kläger Manuel Gräfe aber nur teilweise recht.

Fußball-Zweitligist SC Paderborn ist weiterhin schuldenfrei und hat das Geschäftsjahr 2021/22 mit einem operativen Gewinn von 1,4 Millionen Euro abgeschlossen. Das teilte der Club aus Ostwestfalen am Montagabend im Rahmen seiner Mitgliederversammlung mit. Der SCP verfügt trotz der Corona-Krise in den vergangenen Jahren über ein Eigenkapital von rund 6,1 Millionen Euro.

Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld und Torhüter Stefanos Kapino trennen sich vorzeitig. Der griechische Nationalspieler wechselt mit sofortiger Wirkung zum polnischen Erstligisten Miedz Legnica. Dies teilte der ostwestfälische Club am Sonntag mit. Der 28-Jährige kam im August 2021 zur Arminia, absolvierte für die Bielefelder aber nur sieben Pflichtspiele.

Der SC Paderborn und Arminia Bielefeld haben sich im letzten Härtetest vor dem Wiederbeginn in der 2. Fußball-Bundesliga am Samstag 1:1 (1:0) getrennt. Den frühen Führungstreffer der Gastgeber durch Florent Muslija (10. Minute) glich Bielefelds Angreifer Janni Serra am Samstag nach einer Stunde des insgesamt auf 120 Minuten angesetzten Testspiels aus. Der Tabellen-16. Bielefeld, der Stürmer-Neuzugang Theo Corbeanu nur in den letzten 30 Minuten einsetzte, empfängt nächste Woche am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) Liga-Schlusslicht SV Sandhausen. Die Paderborner sind bereits am Freitagabend (18.30 Uhr/Sky) beim Karlsruher SC zu Gast.

Arminia Bielefeld hat den kanadischen Nationalspieler Theo Corbeanu verpflichtet. Der 20 Jahre alte Offensivspieler wechselt auf Leihbasis von den Wolverhampton Wanderers zum Fußball-Zweitligisten. Er war seit dem vergangenen Sommer an den FC Blackpool verliehen. „Wir trauen ihm absolut zu, seine individuelle Qualität einzubringen und in unserer Mannschaft Akzente zu setzen“, wurde Cheftrainer Daniel Scherning in einer Mitteilung der Arminia am Freitag zitiert. Der Neuzugang bestritt bisher sieben Länderspiele für Kanada. Er besitzt auch den rumänischen Pass und kam als Junior in den U-Nationalmannschaften in Rumänien zum Einsatz.

Mittelfeldspieler Niclas Nadj wechselt mit sofortiger Wirkung zum Fußball-Zweitligisten SC Paderborn. Der 22-Jährige, der den Nachwuchsbereich des FC St. Pauli durchlief und in der laufenden Saison für den Regionalligisten SC Weiche 08 aus Flensburg spielte, soll sich im Team von Trainer Lukas Kwasniok laut Vereinsmitteilung möglichst schnell an das Niveau der 2. Bundesliga gewöhnen. Über die Vertragslaufzeit machte der Club keine Angaben. Bei den Ostwestfalen tritt Nadj in die Fußstapfen seines Vaters Tibor, der von 1998 bis 2000 für den SCP auflief. 

Beim DFL-Neujahrsempfang wird die Heim-EM 2024 als Leuchtturmprojekt hervorgehoben. Den, der die Nationalmannschaft bis dahin aus dem Tief reißen soll, gibt es nur einmal. Am Dienstag war er Stargast.

Danilo de Souza wird Co-Trainer bei Arminia Bielefeld. Wie der Fußball-Zweitligist am Sonntag mitteilte, wechselt der 39-Jährige mit sofortiger Wirkung vom Drittligisten VfL Osnabrück zu den Ostwestfalen. Dort wird er an der Seite von Chefcoach Daniel Scherning, den Co-Trainern Sebastian Hille und Kai Hesse sowie Torwarttrainer Marco Kostmann arbeiten. Für de Souza ist es eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte: Als Spieler lief er in der Saison 2016/17 für die damalige Bielefelder U23 auf. „Es war mein Wunsch, Danilo bei uns einzubinden. Er war mein Co-Trainer beim VfL Osnabrück und wir waren gemeinsam als Co-Trainer in Paderborn unter Steffen Baumgart tätig. Wir haben in unserer Zusammenarbeit ein ausgeprägtes Vertrauensverhältnis entwickelt“, kommentierte Scherning.

Fußball-Zweitligist Hamburger SV will U21-Nationalspieler Noah Katterbach vom 1. FC Köln ausleihen. Wie der Club am Samstag mitteilte, hält sich der Linksverteidiger bereits im HSV-Trainingslager im spanischen Sotogrande auf. Mit einer Gastspielgenehmigung soll er an der Vorbereitung teilnehmen. Aktuell ist Katterbach an den Schweizer Erstligisten FC Basel ausgeliehen. Der Leihvertrag soll kurzfristig aufgelöst werden.

Das Fehlverhalten einiger Fans kommt Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld teuer zu stehen. Weil während der Meisterschaftspartie bei Hannover 96 am 16. Oktober und des DFB-Pokalspiels beim VfB Stuttgart drei Tage später Bengalische Feuer abgebrannt wurden, belegte das DFB-Sportgericht die Ostwestfalen mit Geldstrafen in Gesamthöhe von 10.200 Euro. Bis zu 3 400 Euro dieser Summe können laut DFB-Mitteilung für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwendet werden. Der Verein hat den Urteilen zugestimmt, sie sind damit rechtskräftig. 

Klaus Allofs und Fortuna Düsseldorf haben sich für eine langfristige Zusammenarbeit entschieden. Der frühere Fortuna-Profi und -Trainer hat seinen Vertrag als Vorstandsmitglied bei seinem Heimatclub um drei Jahre bis zum 30. Juni 2026 verlängert. Dies teilte der Fußball-Zweitligist am Freitag mit. 

Der SC Paderborn 07 hat sich von Linksverteidiger Adrian Gryszkiewicz getrennt. Wie der Fußball-Zweitligist am Dienstag mitteilte, wechselt der 23-Jährige zurück in die polnische Liga und schließt sich dort dem Tabellenführer Rakow Czestochowa an. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Gryszkiewicz war von den Ostwestfalen vor sechs Monaten von Gornik Zabrze verpflichtet worden, aber in der 2. Bundesliga bislang nicht zum Einsatz gekommen. „In den vergangenen Tagen haben wir uns mit Adrian über seine Situation ausgetauscht und uns darauf verständigt, dass ein Transfer die beste Lösung für alle Beteiligten ist“, sagte Sportgeschäftsführer Benjamin Weber.

Mit insgesamt 28 Spielern ist Fußball-Zweitligist SC Paderborn 07 am Montag ins Trainingslager nach Spanien aufgebrochen. Dort bereitet sich die Mannschaft von Trainer Lukas Kwasniok bis zum 18. Januar in Murcia auf die Rückrunde der Meisterschaft vor. Nicht dabei ist David Stamm wegen anhaltender Rückenprobleme. Die Paderborner absolvieren zwei Testspiele gegen den Schweizer Erstligisten FC St. Gallen (11. Januar/15.00 Uhr) und den spanischen Drittligisten Real Murcia (17. Januar/12.00 Uhr).