Lokaler Sport

Abass Ganihu liebt es, mit Sport zu ärgern.

Der Fitnesstrainer des 1. FC Bocholt hält dort die Jugend und die Reserve fit.

Mittwoch, 9. Juni 2021 - 16:27 Uhr

von Björn Brinkmann

Bocholt - Abass Ganihu ist beim 1. FC Bocholt gefürchtet. Und das hat einen Grund. Der Ghanaer arbeitet beim Verein vom Hünting als Fitnesstrainer. Von der C-Jugend bis hin zur zweiten Mannschaft nimmt er die Akteure von Zeit zu Zeit unter seine Fittiche, und das kann ganz schön anstrengend sein.

© ag

Abass Ganihu stammt aus Ghana und ist 2013 nach Deutschland gekommen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden