Lokaler Sport

Boris Fastring: Vom Rennsattel an das Mikrofon

Nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn begann er Rennen zu moderieren

Dienstag, 10. Mai 2022 - 18:07 Uhr

von Niklas Büning

Bocholt . Seine aktive Karriere hat Boris Fastring schon vor knapp zehn Jahren beendet. Doch dem Radsport ist er bis heute treu geblieben. Er arbeitet bei einem großen Rennradbauer, ist inzwischen Vorsitzender des RC 77 Bocholt und tingelt im Frühling und Sommer quer durch ganz Deutschland und moderiert fast wöchentlich Radrennen.

© privat

Boris Fastring in seiner neuen Funktion: Vom Streckenrand aus moderiert er Rennen in ganz Deutschland. Bis 2012 war er selbst als Fahrer bei Rennen unterwegs (kleines Bild).

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden