Alle Artikel zum Thema: Köln

Köln

Geschäftsführer Christian Keller von Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat sich gegen ein allgemeines Verbot von Pyrotechnik in den Stadien und stattdessen für einen gewissenhaften Umgang damit ausgesprochen. „Wir alle wollen eine Fußballkultur - und da gehört sichere und legale Pyro ein Stück weit mit dazu“, sagte Keller in einem „kicker“-Interview (Montag). Es dürfe natürlich „niemandem etwas passieren, das ist entscheidend“, sagte Keller. Ganz sicher sei aber „in jedem Fall, dass das planbefreite Verteilen von Strafen auch zukünftig nicht dazu führen wird, dass wir weniger Pyro in den Stadien sehen werden“.