Sport

Lena Dürr erlebt nächsten Slalom-Dämpfer

Sonntag, 11. Dezember 2022 - 14:38 Uhr

von dpa

© Alessandro Trovati/AP/dpa

Skirennfahrerin Lena Dürr hat auch im vierten Slalom-Weltcup des Winters eine gute Ausgangsposition nicht nutzen können. Nach Rang vier im ersten Durchgang rutschte die Münchnerin in Sestriere auf Platz acht und erlebte den nächsten Dämpfer der Saison.

Der Sieg ging wie schon in Killington an die Schweizerin Wendy Holdener. Zweite wurde US-Superstar Mikaela Shiffrin mit einem Rückstand von 0,47 Sekunden. Petra Vlhova (+0,70) aus der Slowakei belegte Rang drei. 

Karte

Wie schon bei den ersten drei Torläufen der Saison verließ Dürr im zweiten Durchgang der Mut. Vor allem im unteren Streckenteil kurve die Olympia-Vierte viel zu vorsichtig um die Stangen. Der anvisierte erste Weltcup-Sieg lässt auch zwei Monate vor Beginn der Weltmeisterschaft in Frankreich weiter auf sich warten.

Andrea Filser fuhr mit Platz 15 als zweite Deutsche in die Punkteränge und knackte die nationale WM-Norm. Marlene Schmotz verpasste den Finaldurchgang der besten 30. Emma Aicher verzichtete in Folge eines Infekts auf ihren Start in Italien, Jessica Hilzinger fehlte nach ihrem Sturz am Vortag im Riesenslalom verletzungsbedingt. 


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.