Volleyball

Schneider sieht durch Corona eine Wettbewerbsverzerrung

Volleyball-Zweitligist TuB Bocholt vor Spiel beim Moerser SC

Donnerstag, 20. Januar 2022 - 18:38 Uhr

von Björn Brinkmann

Bocholt - Corona bleibt auch in dieser Woche das vorherrschende Thema beim Volleyball-Zweitligisten TuB Bocholt. Nachdem am vergangenen Samstag die Begegnung gegen den USC Braunschweig kurzfristig abgesetzt werden musste, weil sich ein Spieler der Gäste mit dem Virus infiziert hatte, gab es in dieser Woche im Umfeld der Bocholter Akteure einige Coronafälle.

© Klumpen Sportfoto

Auszeit angezeigt: Trainer Raimund Schneider sieht durch die Corona-Entwicklungen eine Wettbewerbsverzerrung, da immer wieder Spieler im Training oder Spiel fehlen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden