Lokaler Sport

Bauhaus entgeht schwerem Massensturz nur knapp

„Wir sind alle sehr erschüttert“

Donnerstag, 6. August 2020 - 09:10 Uhr

von Björn Brinkmann

Bocholt/Katowice - Das erste Radrennen nach der Corona-Zwangspause, das die Bocholter Profis Phil Bauhaus und Marcel Sieberg vom Team Bahrain-McLaren fahren, ist von einem schrecklichen Massensturz überschattet worden. Der Niederländer Fabio Jakobsen befindet sich nach der ersten Etappe der Polen-Rundfahrt im künstlichen Koma. Bauhaus hatte viel Glück und blieb wie Sieberg unverletzt.

© Andrzej Grygiel/PAP/dpa

Die erste Etappe der Polen-Rundfahrt wird von einem schweren Unfall überschattet. Der Bocholter Phil Bauhaus (orangefarbenes Trikot) bleibt aber unverletzt

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden