Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

1. FC Kaiserslautern stellt Antrag auf Insolvenz

Fußball

Montag, 15. Juni 2020 - 14:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Kaiserslautern. Fußball-Drittligist 1. FC  Kaiserslautern hat beim Amtsgericht Kaiserslautern einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt, teilten die Pfälzer mit und luden zeitgleich zu einer Pressekonferenz ein.

Steht vor dem Gang in die Insolvenz: 1. FC Kaiserslautern. Foto: Uwe Anspach/dpa

„Ziel des Verfahrens ist es, zügig die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit wiederherzustellen“, sagte Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt in der Mitteilung des viermaligen deutschen Meisters. 

Niemandem sei die Entscheidung leichtgefallen. „Mit dieser Option auf eine mittel- und langfristige wirtschaftliche Sanierung können wir jedoch unsere Handlungsspielräume spürbar erweitern und dem Spielbetrieb den Rücken freihalten“, fügte Voigt an. Die Pfälzer sollen mittlerweile Schulden in Höhe von rund 24 Millionen Euro plagen und etwa 15 Millionen Euro für die Erteilung der Lizenz für die kommende Saison benötigen. Das operative Geschäft und der Spielbetrieb sollen planmäßig fortgeführt werden.

Ihr Kommentar zum Thema

1. FC Kaiserslautern stellt Antrag auf Insolvenz

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha