Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

10 aus 14: Die möglichen deutschen EM-Spielorte für 2024

Fußball

Montag, 23. April 2018 - 12:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Nyon. Der Deutsche Fußball-Bund hat bei der Auswahl der möglichen EM-Spielorte für 2024 besonderen Wert auf klare Regeln gelegt. In einem Evaluierungsbericht wurden die Stärken und Schwächen der insgesamt 14 Kandidaten festgehalten.

Das Stadion in Düsseldorf ist als einziger der möglichen EM-Spielorte bei der WM 2006 nicht dabei gewesen. Foto: Roland Weihrauch

Nicht berücksichtigt wurden Nürnberg (Max-Morlock-Stadion), Hannover (HDI Arena), Mönchengladbach (Borussia-Park) und Bremen (Weserstadion). Einziger der zehn Spielorte, der nicht auch bei der WM 2006 dabei war, ist Düsseldorf. 

Anzeige

Die Entscheidung über den EM-Gastgeber 2024 trifft das UEFA-Exekutivkomitee am 27. September. Neben Deutschland kandidiert noch die Türkei.

Die möglichen deutschen Spielorte für die EM 2024:

Berlin (Olympiastadion, 74 461 Zuschauer)

München (Allianz Arena, 70 076)

Dortmund (Signal-Iduna-Park, 65 849)

Gelsenkirchen (Veltins-Arena, 54 740)

Stuttgart (Mercedes-Benz-Arena, 54 697)

Hamburg (Volksparkstadion, 52 245)

Düsseldorf (Esprit-Arena, 51 031)

Köln (RheinEnergieStadion, 49 827)

Leipzig (Red Bull Arena, 49 539)

Frankfurt (Commerzbank-Arena, 48 387)

Ihr Kommentar zum Thema

10 aus 14: Die möglichen deutschen EM-Spielorte für 2024

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige