Fußball

1500 Fans machen HSV Mut im Abstiegskampf

Fußball

Donnerstag, 10. Mai 2018 - 12:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hamburg. Volksfeststimmung am Vatertag: Vor dem letzten Saisonspiel haben mehr als 1500 Anhänger dem Hamburger SV mit Applaus und Sprechchören Mut für das Abstiegsfinale in der Fußball-Bundesliga gemacht.

Bereitet den HSV auf den letzten Bundesliga-Spieltag vor: Trainer Christian Titz. Foto: Daniel Reinhardt

Trotz des drohenden ersten Abstiegs in der Vereinsgeschichte hatte der Club sein an Donnerstagen übliches Geheimtraining abgesagt und die Fans ausdrücklich zum Kommen eingeladen. Bereits am Dienstag waren die HSV-Profis auf ihre Anhänger zugegangen und hatten jedem Trainings-Kiebitz eine Kugel Eis spendiert.

„Gänsehaut im vollen Volkspark“, twitterte der HSV während der Einheit am Himmelfahrtstag. Dank Trainer Christian Titz, der als Letzter den Trainingsplatz neben dem Volksparkstadion betrat und wie seine Spieler beklatscht und gefeiert wurde, ist die Stimmung in Hamburg ins Positive umgeschlagen. Die Hoffnung auf das Happy End einer miesen Saison lebt.

Die Ausgangslage: Der HSV (28 Punkte) muss am Samstag (15.30 Uhr) sein Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach gewinnen und gleichzeitig auf eine Heimpleite des Rivalen VfL Wolfsburg (30) gegen Absteiger 1. FC Köln (22) hoffen. Dann würden die Hamburger zum dritten Mal binnen fünf Jahren in die Relegation gehen, in der am 17. und 21. Mai der Zweitliga-Dritte Holstein Kiel wartet.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.