Fußball

3:2 nach 1:2: Stuttgart gewinnt Kellerduell gegen Augsburg

Fußball

Samstag, 19. März 2022 - 17:44 Uhr

von Von Christoph Lother, dpa

dpa Stuttgart. Die Aufholjäger vom VfB Stuttgart haben die Abstiegszone der Fußball-Bundesliga vorerst verlassen. Die Schwaben besiegten den FC Augsburg in einem intensiven Kellerduell mit 3:2 (1:2) und rückten in der Tabelle auf Platz 14 vor.

Waldemar Anton (3.v.l.) köpfte zum Stuttgarter 1:1 gegen Augsburg ein. Foto: Tom Weller/dpa

André Hahn (6. Minute) und Michael Gregoritsch (45.+1) trafen vor 55.785 Zuschauern für Augsburg, Waldemar Anton (44.) erzielte das zwischenzeitliche 1:1 des VfB. In der Schlussphase drehten Omar Marmoush (79.) und Tiago Tomás (85.) mit ihren Toren die Partie noch zugunsten der Gastgeber. Augsburg hat als 15. genau wie der VfB und Hertha BSC auf dem Relegationsrang 16 nun 26 Punkte, aber noch ein Spiel mehr zu absolvieren als seine direkten Konkurrenten.

Die Stuttgarter, die vor dem Anpfiff ihren zum Monatsende scheidenden Vorstandschef Thomas Hitzlsperger verabschiedeten, begannen stürmisch - und gerieten durch die erste Augsburger Chance prompt in Rückstand. Nach einer Flanke von Iago hämmerte Hahn den Ball per Direktabnahme vom rechten Fünfmeterraumeck links unten ins Gehäuse. Es war das vierte Saisontor des Routiniers, der anstelle des verletzten Noah Sarenren Bazee (Kreuzbandriss) in die Startelf zurückgekehrt war.

Die Gastgeber schienen den Dämpfer aber gut zu verkraften und blieben das dominierende Team. Ein Schuss von VfB-Kapitän Wataru Endo (17.) war noch recht harmlos, ein Schlenzer von Tiago Tomás schon deutlich gefährlicher (23.). Richtig brenzlig wurde es dann in der 28. Minute, als FCA-Verteidiger Reece Oxford einen Abschluss von Sasa Kalajdzic gerade noch blocken konnte. Zehn Minuten später warf sich der frühere Stuttgarter Carlos Gruezo einem Schuss von Marmoush in den Weg.

Stuttgarter Wechselbad der Gefühle

Kurz vor der Pause belohnte sich der VfB, der schon gegen Borussia Mönchengladbach (3:2) und bei Union Berlin (1:1) zuletzt jeweils nach Rückständen gepunktet hatte, für seine Bemühungen - ehe er direkt wieder den nächsten Rückschlag kassierte. Zunächst köpfte Stuttgarts Abwehrchef Anton nach einem Freistoß von Borna Sosa von der linken Seite aus wenigen Metern zum verdienten Ausgleich ein. Keine zwei Minuten später brachte Gregoritsch die Gäste nach starker Vorarbeit von Arne Maier per Flachschuss erneut in Führung. Es war bereits das fünfte Rückrunden-Tor für den Österreicher.

Auch im zweiten Durchgang trieben die VfB-Fans, die nur dank einer Sondergenehmigung in dieser Vielzahl ins Stadion durften, ihr Team lautstark nach vorne. Die Augsburger agierten weiter extrem defensiv, gerieten zunächst jedoch nicht mehr groß in Bedrängnis - bis eine weitere Standardsituation die Stuttgarter Wende einleitete. Marmoush zirkelte einen Freistoß von der Strafraumgrenze sehenswert in den linken Winkel und eröffnete so eine wilde Schlussphase mit Chancen auf beiden Seiten. Eine davon nutzte Tiago Tomás zum 3:2 für den VfB.

© dpa-infocom, dpa:220319-99-590429/2

Ihr Kommentar zum Thema

3:2 nach 1:2: Stuttgart gewinnt Kellerduell gegen Augsburg

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha