Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Abschlusstraining des FC Bayern ohne Alaba

Fußball

Dienstag, 24. April 2018 - 11:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa München. Der FC Bayern München hat das Abschlusstraining für das Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid ohne David Alaba bestritten. Der österreichische Nationalspieler, der immer wieder Rückenprobleme hat, fehlte bei der Übungseinheit auf dem Vereinsgelände auf dem Trainingsplatz.

David Alaba konnte nicht am Abschlusstraining teilnehmen. Foto: Matthias Balk

Erste Option für die linke Verteidigerposition ist damit für das Hinspiel am Mittwoch (20.45 Uhr) der Brasilianer Rafinha. Auch der Spanier Juan Bernat stünde Trainer Jupp Heynckes als Alternative bei einem Alaba-Ausfall zur Verfügung.

Anzeige

Corentin Tolisso trainierte dagegen nach seiner Schienbeinprellung mit der Mannschaft. Der Franzose könnte für Heynckes eine wertvolle Alternative darstellen, wenn das Mittelfeld defensiv verstärkt werden müsste. Definitiv nicht zur Verfügung stehen werden gegen Real die verletzten Kingsley Coman und Arturo Vidal sowie der noch nicht wieder spielfähige Nationaltorhüter Manuel Neuer. Nur die ersten 15 Minuten des Abschlusstrainings waren für Medien geöffnet.

Ihr Kommentar zum Thema

Abschlusstraining des FC Bayern ohne Alaba

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige