Fußball

Appell von Streich: Nicht jeder sollte „Senf dazu geben“

Fußball

Donnerstag, 12. März 2020 - 15:09 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Freiburg. Freiburgs Trainer Christian Streich hält angesichts der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus Kommentare von fachfremden Menschen für unangebracht.

Freiburgs Trainer, Christian Streich. Foto: Patrick Seeger/dpa

„Ich habe keine Lust, dass jeder seinen Senf dazu gibt“, sagte der Coach des Fußball-Bundesligisten. „Wir müssen damit angemessen umgehen und die Experten machen lassen. Die haben es schwer genug, gute Entscheidungen zu fällen.“

Der SC-Coach hat selbst „keinerlei Angst“ und plädierte dafür, „nicht Panik zu schüren, das kann gravierende Auswirkungen haben.“ Auf das Geisterspiel bei RB Leipzig am Samstag (15.30 Uhr/Sky) habe er trotzdem noch Lust, auch wenn es „atmosphärisch fast ein bisschen unheimlich“ werden könne. Seine Spieler hat er dazu aufgefordert, sich andere Geisterspiele anzuschauen, um sich „mental damit auseinanderzusetzen“.

Ihr Kommentar zum Thema

Appell von Streich: Nicht jeder sollte „Senf dazu geben“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha