Fußball

Arsenal verschafft sich gegen Valencia gute Ausgangsposition

Fußball

Donnerstag, 2. Mai 2019 - 23:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa London. Der FC Arsenal hat sich die Chance auf die Finalteilnahme in der Europa League erhalten. Die Londoner setzten sich im ersten Halbfinale mit 3:1 (2:1) gegen den FC Valencia durch.

Arsenal-Profi Shkodran Mustafi (l) im Zweikampf mit Goncalo Guedes. Foto: Mike Egerton/PA Wire

Die Mannschaft um die früheren Fußball-Weltmeister Mesut Özil und Shkodran Mustafi tat sich im Emirates-Stadion lange Zeit schwer, setzte aber die entscheidenden Akzente. Beide Teams agierten überwiegend vorsichtig.

Der Franzose Mouctar Diakhaby brachte die Gäste mit einem Kopfball aus kurzer Distanz in Führung (11. Minute). Mit einem Doppelpack drehte sein Landsmann Alexandre Lacazette die Partie: Zunächst nutzte er die Vorarbeit des früheren Dortmunders Pierre-Emerick Aubameyang zum Ausgleich (18.), dann traf er per Kopf nach Vorlage des ehemaligen Gladbachers Granit Xhaka (26.). Aubameyang stellte in der Nachspielzeit den Endstand her (90. +1).

Das Rückspiel findet am kommenden Donnerstag statt, Schauplatz des Finales ist am 29. Mai Baku in Aserbaidschan.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.