Fußball

Atlético im Achtelfinale - Aus für Nizza und Trainer Favre

Fußball

Donnerstag, 22. Februar 2018 - 21:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Madrid. Spaniens Tabellenzweiter Atlético Madrid ist sicher ins Achtelfinale der Europa League eingezogen.

Kopenhagens Andrija Pavlovic (r) hatte mit seinem Team gegen Gabi und Atlético Madrid das Nachsehen. Foto: Francisco Seco

Die Mannschaft des diesmal geschonten französischen Starstürmers Antoine Griezmann setzte sich in der Zwischenrunde nach einem 4:1 im Hinspiel beim FC Kopenhagen auch im Rückspiel mit 1:0 gegen den Dänen durch.

Der frühere Mönchengladbacher Trainer Lucien Favre schied hingegen am Donnerstagabend mit OGC Nizza aus. Nach der 2:3-Niederlage im ersten Duell mit Lokomotive Moskau unterlagen die Franzosen auch im zweiten Duell auswärts mit 0:1.

Igor Denisow (30.) erzielte das Tor für die Gastgeber. Nizzas italienischer Mittelstürmer Mario Balotelli traf zweimal nur die Latte. Während Griezmann bei Atlético nur auf der Bank saß, gelang seinem Landsmann Kevin Gameiro das Tor des Abends in der 7. Minute.

Am Tag zuvor war mit ZSKA Moskau (1:0 gegen Roter Stern Belgrad) bereits ein weiteres russisches Team weitergekommen. Zudem machte Zenit St. Petersburg die 0:1-Niederlage bei Celtic Glasgow im Rückspiel mit einem 3:0 locker wett. Im Achtelfinale stehen auch Lazio Rom (5:1 gegen Steaua Bukarest), Sporting Lissabon (3:3 gegen FK Astana), Olympique Lyon (1:0 beim FC Villareal), Dynamo Kiew (0:0 gegen AEK Athen) und Viktoria Pilsen (2:0 gegen Partizan Belgrad).


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.