Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Auch ohne Verlängerung: Nagelsmann plant mit Stürmer Werner

Fußball

Mittwoch, 3. Juli 2019 - 10:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Leipzig. Neu-Trainer Julian Nagelsmann plant bei RB Leipzig mit Timo Werner.

Noch ohne Vertragsverlängerung bei RB Leipzig. Foto: Jan Woitas

Entgegen aller Ankündigungen des Fußball-Bundesligisten, nicht mit dem 23 Jahre alten Nationalstürmer ins letzte Vertragsjahr gehen zu wollen, läuft es laut einem Bericht der „Sport Bild“ genau auf diese Variante hinaus.

Demnach habe Nagelsmann im Urlaub ein persönliches Gespräch mit dem Angreifer und dessen Umfeld inklusive Berater Karlheinz Förster geführt. Im Rahmen dieser Unterhaltung soll er dem RB-Star versichert haben, dass er weiterhin als Stammspieler mit ihm plane. Dafür soll der Cheftrainer auch die Rückendeckung von Vereinschef Oliver Mintzlaff haben.

Der am 30. Juni ausgeschiedene Sportdirektor Ralf Rangnick hatte zuletzt angekündigt, eine „für alle Beteiligten sinnvolle Lösung zu finden“. Diese ist offiziell bislang ausgeblieben. Laut Rangnick hatte sich zuletzt auch kein Verein bei den Leipzigern gemeldet.

Rangnick, der künftig als „Head of Sport und Development Soccer“ in einer übergreifenden Rolle im Fußball-Netzwerk beim Getränkekonzern Red Bull die Standorte in Leipzig, Brasilien und New York betreut, hatte zuletzt betont, dass „es von Timo keine gute Idee ist, in ein letztes Vertragsjahr zu gehen. Das könnte, je nachdem, wie seine Leistung ausfällt, auch schwierig werden mit den Fans, was sehr schade wäre, weil er sich bei uns zu einem Publikumsliebling entwickelt hat.“

Ihr Kommentar zum Thema

Auch ohne Verlängerung: Nagelsmann plant mit Stürmer Werner

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha