Fußball

Augsburg vor Verpflichtung von Dorsch - Götze verlängert

Fußball

Mittwoch, 7. Juli 2021 - 20:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Augsburg. Der FC Augsburg steht nach übereinstimmenden Medienberichten unmittelbar vor einer Verpflichtung des deutschen U21-Europameisters Niklas Dorsch.

Steht vor einem Wechsel zum FC Augsburg: Niklas Dorsch (l). Foto: Marton Monus/dpa

Der 23 Jahre alte Fußball-Profi vom belgischen Erstligisten KAA Gent wird nach Angaben der „Augsburger Allgemeinen“ am Donnerstag zum Medizincheck beim Bundesligisten erwartet. Der beim FC Bayern München ausgebildete defensive Mittelfeldspieler soll beim FCA demnach einen Fünfjahresvertrag erhalten. Laut „Bild“-Zeitung soll die Ablösesumme sieben Millionen Euro betragen.

„Wir sind guter Dinge und hoffen, dass wir ihn final vom FC Augsburg überzeugen können“, sagte Augsburgs Geschäftsführer Stefan Reuter am Mittwoch nach dem 2:2 im Testspiel des FCA gegen den Hamburger SV. Dorsch ist Wunschspieler von Trainer Markus Weinzierl für das Mittelfeld, nachdem Rani Khedira im Sommer ablösefrei vom FCA zum Bundesliga-Konkurrenten 1. FC Union Berlin wechselte.

Felix Götze verlängert

Indes hat der FCA hat den im Sommer 2022 auslaufenden Vertrag mit Mittelfeldspieler Felix Götze um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2024 verlängert. Wie der Verein mitteilte, wird der 23-Jährige aber in der neuen Saison an den Drittligisten 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen. Schon in der Rückrunde der Vorsaison spielte Götze beim FCK auf Leihbasis.

„Es freut mich, dass ich den Vertrag beim FCA verlängern konnte. Um mich optimal weiterentwickeln zu können, brauche ich viel Spielpraxis, die ich zuletzt in Kaiserslautern erhalten habe. Daher ist es klasse, dass ich ein weiteres Jahr beim FCK wichtige Erfahrungen sammeln kann“, sagte der jüngere Bruder von 2014-Weltmeister Mario Götze.

© dpa-infocom, dpa:210707-99-298036/2

Ihr Kommentar zum Thema

Augsburg vor Verpflichtung von Dorsch - Götze verlängert

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha