Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Bayern-Profi James: „Madrid ist nicht nur Ronaldo“

Fußball

Dienstag, 17. April 2018 - 13:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa München. Bayern Münchens Offensivprofi James Rodríguez hat den deutschen Fußball-Rekordmeister davor gewarnt, das Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid auf ein Duell mit Weltfußballer Cristiano Ronaldo zu reduzieren.

Warnt vor Real: Bayern-Profi James Rodríguez. Foto: Torsten Silz

„Er ist eine Tormaschine und hat das immer wieder unter Beweis gestellt“, sagte der Kolumbianer der Münchner „TZ“ in einem Interview. „Man muss auf ihn aufpassen, allerdings auch auf die anderen Spieler. Real Madrid ist nicht nur Ronaldo, sie verfügen auch auf den restlichen Positionen über starke Spieler.“

Anzeige

Für den 26-Jährigen ist das Duell ein Wiedersehen mit den ehemaligen Teamkollegen, er ist von Real an Bayern ausgeliehen. Zuletzt gab es Meldungen, wonach München James per Option fest verpflichten wolle.

Der Bundesligist ist zuletzt in vier Jahren der Fußball-Königsklasse zweimal an Real gescheitert - in diesen Jahren holten sich die Spanier danach auch jeweils den Henkelpokal. „In der Champions League legen sie stets einen anderen Chip ein als in der Meisterschaft und schaffen es, das Letzte aus sich herauszuholen“, berichtete James.

Als Revanche für zwei Enttäuschungen will er das Duell am nächsten Mittwoch in München und eine knappe Woche später in Madrid aber nicht werten. „Worauf es wirklich ankommt, ist, dass wir jetzt die Ruhe bewahren, an uns selbst glauben und zwei starke Spiele absolvieren. Nur das ist es, was ich will“, sagte der Nationalspieler und betonte: „Der FC Bayern braucht sich nicht zu verstecken.“

Ihr Kommentar zum Thema

Bayern-Profi James: „Madrid ist nicht nur Ronaldo“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige