Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Bayern-Trainer Kovac findet Dortmunds Titel-Anspruch gut

Fußball

Donnerstag, 25. Juli 2019 - 13:13 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa München. Bayern-Trainer Niko Kovac hat die offensiv geäußerten Titelambitionen von Herausforderer Borussia Dortmund gelobt.

Äußerte sich lobend über die Titel-Ambitionen von Borussia Dortmund: Bayern-Coach Niko Kovac Foto: Serena S.Y. Hsu

„Ich finde das gut. Es ist nicht einfach, das zu formulieren, weil man in der heutigen Zeit daran gemessen und entsprechend bewertet wird, wenn es misslingt“, sagte der Coach der Münchner im „Kicker“-Sonderheft zur Fußball-Bundesliga. Die Führung des BVB und Spieler wie Kapitän Marco Reus hatten zuletzt mehrfach den Meistertitel als Ziel für die neue Saison genannt.

„Vielleicht würden sich viel mehr Menschen trauen, das preiszugeben, was sie denken, fühlen und erreichen möchten, wenn die Abrechnung anschließend nicht so krass ausfallen würde. Deshalb halten sich viele bedeckt“, sagte der 47 Jahre alte Kovac in dem Interview. In der Vorsaison hatten die Dortmunder lange Zeit die Tabelle der Bundesliga angeführt, dennoch aber öffentlich nicht vom Gewinn der Meisterschaft sprechen wollen. Im Saison-Endspurt zogen die Bayern vorbei und holten den Titel.

Als Rivalen um die Liga-Spitze sieht Kovac aber nicht nur den BVB. „Leverkusen hat eine sehr gute Mannschaft mit einem tollen Trainer. Peter Bosz hat dort in der Rückserie einen furiosen Fußball spielen lassen“, sagte der frühere Bundesliga-Profi. RB Leipzig müsse sich mit dem neuen Trainer Julian Nagelsmann zunächst finden, habe aber ebenfalls die Qualität für den Kampf um den Titel.

Ihr Kommentar zum Thema

Bayern-Trainer Kovac findet Dortmunds Titel-Anspruch gut

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha