Fußball

Belgien überrascht mit Witsel-Nominierung

Fußball

Montag, 17. Mai 2021 - 13:27 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Tubize. Belgiens Cheftrainer Roberto Martínez hat bei der Nominierung für die Fußball-EM mit der Nominierung von Dortmunds Axel Witsel überrascht.

Axel Witsel (l) hat es in den belgischen EM-Kader geschafft. Foto: Francisco Seco/AP/dpa

Der 32-Jährige fehlt dem BVB seit Januar mit einem Achillessehnenriss, soll nun aber als einer von 26 Profis mit Belgien zum Endturnier (11. Juni bis 11. Juli) fahren. „Wir freuen uns über die guten Nachrichten von Axel Witsel und seiner Rehabilitation“, kommentierte der spanische Coach

„Er verdient es, im Aufgebot zu sein. Wir sind zuversichtlich, dass er eine große Rolle spielen kann“, sagte Martínez über den defensiven Mittelfeldspieler. Man erwarte bei Witsel zunächst einmal nichts und müsse den weiteren Verlauf bis zum Turnierstart abwarten.

Auch Kapitän Eden Hazard, der wegen verschiedener Verletzungen und einer Corona-Infektion seit November 2019 kein Länderspiel mehr bestritten hat, wurde ins Aufgebot berufen. „Seine körperliche Verfassung ist die beste, die er seit langem hatte. Das Fitnesslevel ist zufriedenstellend. Und dann schauen wir darauf, wie wichtig dieser Mann für unser Team ist. Was er in diesem Umfeld leistet, ist beeindruckend“, sagte der Coach.

Neben Witsel sind in Thomas Meunier und Thorgan Hazard zwei weitere Dortmunder Profis sowie Herthas Dedryck Boyata nominiert. Torjäger Romelu Lukaku (Inter Mailand) und Mittelfeldstar Kevin de Bruyne (Manchester City) sind die herausstechenden Profis bei den Belgiern.

Dagegen wird Torhüter Koen Casteels die EM 2021 aus gesundheitlichen Gründen verpassen. Der 28 Jahre alte Keeper des VfL Wolfsburg werde sich nach Ende der Bundesliga-Saison einer Operation unterziehen und dem belgischen Team bei dem paneuropäischen Turnier nicht zur Verfügung stehen, teilte Cheftrainer Martínez am Montag mit. „Er wäre Teil des Aufgebots gewesen. Wir hoffen, dass er sich schnell erholt“, sagte Martínez. Nun wurden Thibaut Courtois (Real Madrid), Matz Sels (Racing Straßburg) und Simon Mignolet (FC Brügge) als Torwarttrio nominiert. Der 29 Jahre alte Courtois ist die unumstrittene Nummer eins im Tor der Belgier.

Das Martínez-Team trifft in der EM-Vorrunde auf Russland (12. Juni), Dänemark (17. Juni) und Finnland (21. Juni). Belgien gilt in der Vorrundengruppe B als klarer Favorit.

© dpa-infocom, dpa:210517-99-630868/3

Ihr Kommentar zum Thema

Belgien überrascht mit Witsel-Nominierung

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha