Fußball

Brasilien muss gegen Deutschland auf Marta verzichten

Fußball

Mittwoch, 28. Juni 2017 - 14:33 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Für die EM-Generalprobe der deutschen Fußball-Frauen am 4. Juli (17.45 Uhr) im Hardtwaldstadion von Sandhausen haben sich beim Gegner Brasilien gravierende Personalveränderungen ergeben.

Die fünfmalige Weltfußballerin Marta erhält von ihrem Verein keine Freigabe für das Testspiel gegen Deutschland. Foto: Alan Morici

Gleich acht Spielerinnen des Weltranglistenachten erhielten von ihren Clubs keine Freigabe, weil der Spieltermin nicht in einer FIFA-Abstellungsperiode liegt und deshalb keine Freigabeverpflichtung besteht.

Brasiliens Trainerin Emily Lima muss damit auch auf die fünfmalige Weltfußballerin Marta Viera da Silva verzichten, die in der US-Profiliga bei Orlando Pride unter Vertrag steht. Die 31-Jährige Angreiferin kommt auf 108 Tore in 120 Länderspielen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.