Braunschweig patzt im Aufstiegskampf - Würzburg siegt

dpa Zwickau. Eintracht Braunschweig hat im Kampf um den Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga einen Rückschlag kassiert. Die Niedersachsen verspielten am Samstag bei der 2:3 (1:0)-Niederlage beim FSV Zwickau eine 2:1-Führung in der Nachspielzeit.

Braunschweig patzt im Aufstiegskampf - Würzburg siegt

Das Team von Eintracht Braunschweigs Trainer Marco Antwerpen hat beim FSV Zwickau eine Niederlage kassiert. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Während der FSV mit einem Punkt Rückstand auf das rettende Ufer auf den 17. Platz springt, haben die Braunschweiger 61 Zähler auf dem Konto. Yari Otto sorgte in der 90. Minute für die Eintracht-Führung, doch Elias Huth und Morris Schröter drehten die Partie noch.

Der dritte Rang würde aktuell aber trotzdem zum direkten Aufstieg reichen, denn die Reserve des FC Bayern München ist als zweite Mannschaft nicht aufstiegsberechtigt. Der Spitzenreiter liegt dank eines 2:1 (1:1)-Erfolgs beim bereits abgestiegenen FC Carl Zeiss Jena weiter vorn. Neuer Zweiter sind die Würzburger Kickers, die mit 3:1 (2:0) gegen Hansa Rostock gewannen. Die Unterfranken liegen bei noch zwei ausstehenden Partien lediglich einen Zähler dahinter. Die Rostocker sind mit 56 Punkten noch nicht aus dem Aufstiegsrennen.

Der MSV Duisburg scheint indes nicht mehr gewinnen zu können. Gegen den weiterhin gefährdeten Halleschen FC ließen die Zebras beim 2:2 (1:2) zum fünften Mal nacheinander Punkte liegen und haben jetzt 58 Zähler. Der TSV 1860 München meldete sich durch den 3:0 (1:0)-Derbysieg gegen die SpVgg Unterhaching im Aufstiegskampf zurück und hat nun 55 Punkte. Dennis Dressel erzielte für die Löwen, die nach der Gelb-Roten Karte gegen Hachings Kapitän Alexander Winkler in Überzahl agierten (47.), alle drei Treffer (39./57./73.).

Preußen Münster gelang es nicht, sich beim torlosen Gastspiel beim SV Waldhof Mannheim Luft zu verschaffen. Außerdem feierte Viktoria Köln trotz der 0:3 (0:1)-Niederlage beim 1. FC Kaiserslautern den Klassenerhalt. Bereits am Freitag trennten sich der KFC Uerdingen und der Chemnitzer FC 1:1 (1:0).

© dpa-infocom, dpa:200627-99-586876/2