Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Bremen braucht einen Sieg gegen den FC Augsburg

Fußball

Samstag, 28. Oktober 2017 - 12:37 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bremen. Werder Bremen will das neue Selbstvertrauen nach dem Pokalerfolg gegen 1899 Hoffenheim nutzen, um gegen den FC Augsburg seinen ersten Saisonsieg zu erreichen.

Werder Bremen will den Schwung aus dem Sieg im Pokal über Hoffenheim mit in die Bundesliga nehmen. Foto: Carmen Jaspersen

„Wir können aus dem Spiel sehr viel Positives herausziehen und ich bin optimistisch, dass wir das auf den Platz bringen können“, sagte Werders Sportchef Frank Baumann vor dem Heimspiel am Sonntag.

Anzeige

In der Fußball-Bundesliga sind die Bremer nach neun Spieltagen noch sieglos und haben seit vier Spielen kein Tor mehr erzielt. Der bislang letzte Ligasieg liegt nun schon ein halbes Jahr zurück - am 29. April gewann das Team im heimischen Weser-Stadion gegen Hertha BSC mit 2:0. Doch der überraschende 1:0-Erfolg unter der Woche gegen 1899 Hoffenheim hat die Stimmung verbessert und auch die Position des unter Druck stehenden Trainers Alexander Nouri gestärkt.

Die Augsburger kommen indes mit einer Serie von vier sieglosen Spielen in den Norden. Trotzdem überzeugten sie zuletzt wie zum Beispiel beim unglücklichen 1:2 gegen Hannover 96 am vergangenen Wochenende. „Wir wollen so schnell wie möglich wieder ein Spiel gewinnen“, versicherte der Augsburger Trainer Manuel Baum.

Für die Fuggerstädter spricht die Bilanz der Clubs in den direkten Duellen: Der FCA gewann gegen Bremen so häufig wie gegen keine andere Mannschaft der ersten Liga. Fünf dieser sieben Siege holte Augsburg nach Rückstand.

Gleich ist bei den zwei Vereinen derzeit eigentlich nur eins: Beide Trainer haben keine Personalsorgen. Die einzige Frage ist, ob Werders Angreifer Max Kruse nach seinem Schlüsselbeinbruch schon wieder von Beginn an spielen kann.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige